Zurück

Online-Veranstaltung zur Eröffnung des Projekts "Solarschools" im Gymnasium Nr. 36 in Krasnodar

Online-Veranstaltung zur Eröffnung des Projekts "Solarschools" im Gymnasium Nr. 36 in Krasnodar

Am 16. Oktober 2020 fand die Eröffnung des Projekts "Solarschools" am PASCH-Gymnasium № 36 in Krasnodar im Online-Format statt. Anwesend waren Vertreter*innen des Generalkonsulats der Bundesrepublik Deutschland in Russland, der Stadt- und Regionalverwaltung, der Projektorganisatoren – die "ideas into energy gGmbH" und die Initiative "Schulen - Partner der Zukunft" (PASCH) des Goethe-Instituts in Moskau, Vertreter*innen der gemeinnützigen Partnerschaft "EUROSOLAR Russia" sowie der Schulleitung, die Lehrerenden und natürlich auch die Schüler*innen.

Krasnodar eignet sich besonders für das Projekt: Dank des Übergangsklimas vom milden kontinentalen zum subtropischen beträgt die Jahresdurchschnittstemperatur in Krasnodar +13,4 °C und die Sonneneinstrahlung erreicht durchschnittlich 3,5 kWh/m2. In vielen Rankings der sonnenreichsten Städte Russlands steht Krasnodar an der Spitze. Jetzt hat das Projekt im Gymnasium offiziell gestartet.

Der erste Teil der Veranstaltung war die offizielle Eröffnung, bei der das Projekt „Solarschools“ vorgestellt wurde. Alle anwesenden Bildungsbeamten wiesen auf die hohe Bedeutung des Themas „Erneuerbare Energie“ sowohl für das Gymnasium als auch für die gesamte Region hin.

Der zweite Teil der Veranstaltung war ein digitales Quiz für Kinder zum Thema "Solarenergie" mit Hilfe der Smartphone-Anwendung Actionbound, an dem Schüler*innen beider Gymnasien und die Deutschlehrer*innen teilnahmen. In diesem Teil der Veranstaltung wurden das System und die Anwendung vorgestellt, um die Arbeit der Solaranlage zu visualisieren und die Schüler*innen hatten die Möglichkeit, einen thematischen Lehrfilm zum Thema "Solarenergie“ anzusehen. Anschließend nahmen die Schüler*innen an einem spannenden Online-Quiz teil und überprüften ihre Physik-Kenntnisse und insbesondere ihre Kenntnisse zum Thema "Solarenergie". Alle Teilnehmenden des Quiz zeigten dabei ihr hohes Grundverständnis für das Thema. Fünf Schüler*innen erhielten für ihre vielen richtigen Antworten Sonderpreise.

Liste der Gewinner des Quiz:
1. Platz: Roman Dokuchayev, Kirill Karas, Bogdan Kostoglod
2. Platz: Olga Kotova
3. Platz: Anastasia Studennikova