Zurück

Strom für Agrarbetriebe

Strom für Agrarbetriebe

Große Dachflächen, wie es sie in der Landwirtschaft gibt, werden oft mit PV-Anlagen ausgestattet, um damit Strom zu produzieren.

Die Solarmodule werden dazu auf den Dächern montiert und mit einem Wechselrichter im Gebäude zu Wechselstrom umgewandelt.

Der Strom kann zum Teil selbst genutzt werden, um damit die Stromkosten zu senken. Überproduzierter Strom kann in das Stromnetz eingespeist und dabei in vielen Ländern zu einem festen Tarif verkauft werden.